Kommt die CBX Sechszylinder wieder?

In den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts startete ein Kampf der japanischen Ingenieure. Wie schon ein Jahrzehnt zuvor bei den Vierzylindermodellen, konnte sich niemand vorstellen, dass ein Motorrad mit sechs Zylindern gebaut werden könnte.

Die japanischen Ingenieure von Honda nahmen sich des Problems an und entwickelten 1978 die CBX 1000 mit einem Reihen-Sechszylindermotor. Sie schrieben mit dieser Maschine Motorradgeschichte. Einige andere Hersteller folgten dem Beispiel und produzierten Motorräder mit Sechszylindermotoren.

Vor einiger Zeit hat Honda ein neues Patent angemeldet. Ein Motorrad mit Reihen-Sechszylinder, Flüssigkeitskühlung und zwei obenliegenden Nockenwellen. Die Zeichnung der Patentanmeldung zeigt ein Motorrad im Retrostil mit sechs Auspufftöpfen. Die Kühlschläuche werden sehr geschickt versteckt. Dadurch sieht der Motor wie ein älterer luftgekühlter Motor aus.

Auf der Zeichnung sieht das Motorrad sehr schmal aus. Das liegt daran, dass die Kombination aus Lichtmaschine und Anlasser über dem Getriebe angebracht wurde. Als Antrieb dient eine konventionelle Kette und auch die Getriebebetätigung wird über konventionelle Gestänge geführt.

Alle Motordaten sind rein spekulativ. Technisch werden es wohl wenigstens 1000 cm³ sein, die mit einem Hochdrehzahlkonzept mindestens eine Leistung zwischen 170 und 200 PS leisten dürften. Für die Motorenauswahl spricht das stabile stählerne Rohrrahmensystem und die stabile Upside-Down-Gabel.

In der Zeichnung kann man das hintere zentrale Federbein erkennen und die zwei vorderen vier Kolbenzangen des Bremssystems. Auf der Zeichnung werden Gussfelgen mit sehr filigranen Speichen verwendet.

Das Motorrad im Café Racer Design hat den typischen langen Tank und einen Monositz mit einem kecken Höcker. Auf der Zeichnung sind aber auch Fußrasten für den Beifahrer eingezeichnet, was auf einen abnehmbaren Höcker hinweist. Die Studie ist sehr detailgetreu. Blinker, Spiegel und Reflektor sind eingezeichnet. Deswegen wird davon ausgegangen, dass es sich bei dem Bild nicht nur um eine Studie handelt.

Es würde keinen überraschen, dass ein Serienmodell schon auf den nächsten internationalen Ausstellungen vorgestellt wird. Ein Sechszylinder-Retromotorrad hätte im Moment beträchtliche Marktchancen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *